Turniere, Turniere und noch mehr Turniere

Das Turnierfieber hat zwei von Pedros Schülerinnen wieder gepackt. Lia Teichmann konnte sich mit ihrem „Future Star“ auf dem Landesturnier in Rastede behaupten. Das Paar erhielt den 13. Platz in der Dressurprüfung Klasse M und erreichte in der Finalgesamtbewertung den 8. Platz.
Aber auch Evke Schröder war mit „Donna Deluxe“ wieder unterwegs. Das Paar erhielt den 2. Platz in der Dressurpferdeprüfung Klasse L.
Wir gratulieren den Reiterinnen ganz herzlich!

Ausbildungspferd in erster S-Dressur gleich platziert

Vergangenes Wochenende konnte Pedro sich in der Dressurprüfung Klasse S platzieren. Unterm Sattel hatte Pedro „Vapiti“, der sich in seiner allerersten S-Dressur gleich den 4. Platz sichern konnte.

Und weiter geht’s…

Heute dürfen wir uns mit Emilia Akin freuen. Sie gewann mit ihrem Pferd „Sir Lanzelot“ die Dressurprüfung Klasse M* auf den Reitturnier Weißbach.
Aber auch Rubina Claasen ließ es sich nicht nehmen und gewann mit „Sam“ die Dressurprüfung Klasse M**. Außerdem erreichte das Paar ihre erste gemeinsame Platzierung in Klasse S. Sie platzierten sich auf den 7. Platz der Dressurprüfung Klasse S* auf dem Sommer-Dressur-Turnier Haren-Ems.
Wir gratulieren den Reiterinnen und freuen uns mit Ihnen über Ihre tolle Leistungen.

(Foto 1: Sir Lanzelot von Familie Akin / Foto 2: Rubina Claasen)

Erfolgsserie geht weiter

Wir dürfen uns wieder mit Emilia Akin und Lia Teichmann freuen. Beide junge Frauen konnten am vergangenen Wochenende ihr Können unter Beweis stellen. Emilia erreichte mit „Sir Lanzelot“ in der Dressurprüfung Klasse M den 3. Platz. Und Lia erreichte mit „Future Star“ in der Dressurprüfung Klasse M den 2. Platz mit einer Wertnote von 7,8. Und in der Dressurprüfung Klasse M** konnte das Paar sich noch den 3. Platz sichern.
Wir gratulieren den Reiterinnen und freuen uns schon auf die nächsten guten Nachrichten.


(Foto 1: Emilia Akin / Foto 2: Lia Teichmann)

Weiteres Intensivtraining beendet

Vor wenigen Wochen war Elisa Schettler mit ihrer Familie zu Besuch auf unserer Anlage. Sie blieb mit zwei Pferden für ein einwöchiges Intensivtraining. Die Familie hatte noch ein weiteres Pferd mit und nutzte die Zeit auch um die Umgebung bei einem entspannten Ausritt zu erkunden.
Wir hatten eine schöne Zeit mit der Familie und freuen uns schon auf das nächste Mal.

Intensivtraining und Urlaub in einem

Vor wenigen Tagen hatten wir Besuch aus Baden-Württemberg. Das Intensivtraining ging über 14 Tage. Mit jeden weiteren Tag Einzelunterricht in entspannter Atmosphäre, konnte man die Entwicklung von Pferd und Reiter beobachten.
Aber der Norden Deutschlands lockt nicht nur mit besten Trainingsbedingungen, sondern auch mit wunderschönen Feld- und Waldwegen, sowie die Möglichkeit eines Strand- und/oder Watt-Besuchs.
Wir sagen Danke für das Vertrauen und freuen uns schon auf das nächste Mal!

Abkühlung an heißen Tagen

Bei steigenden Temperaturen kommen nicht nur wir Menschen schnell ins Schwitzen. Auch die Pferde sind oft nach dem Weide- oder Paddockgang erschöpft vom Wetter.
Deswegen spritzen wir die Pferde nach dem Weide- oder Paddockgang, an heißen Tagen mit kühlen Wasser ab. Natürlich langsam und mit Vorsicht um dem Kreislauf nicht zu schaden.
Die kühle Erfrischung tut den Pferden sichtlich gut. Und so manch ein Pferd spielt gerne eine kleine Runde mit dem Wasserstrahl.
Wie auch unser Hengst „Finorio“. (Siehe Bild)

Modernisierungen gehen weiter

Nicht nur an den Pferden wurde in den Wintermonaten gearbeitet. Auch unsere Pferdedusche wurde überarbeitet.
Die Dusche verfügt über einen Kalt- und Warmwasseranschluss, was besonders das Waschen an kalten Tagen vereinfacht. So kommen die Pferde in den Genuss einer Wellnessdusche bei angenehmer Temperatur und können sich auch nach einem anstrengenden Training schnell entspannen.
Die Wände wurden neu gefliest. Und die Dusche strahlt im hellen, freundlichen Weiß. Auch der Boden wurde erneuert und sorgt mit roten, stabilen Gummimatten für einen sicheren Stand bei den Pferden.