Zusammenfassung der letzten Turniererfolge

Etwas verspätet wollen wir nun von Antonia Berg und Emilia Akin berichten. Antonia konnte sich auf dem vergangenen Turnier in Loxstedt mit „Le Beau“ gleich zwei Mal den 1. Platz sichern. Das Paar gewann die Dressurpferdeprüfung Klasse A mit einer Wertnote von 8,4 und die Dressurpferdeprüfung Klasse L ebenfalls mit einer Wertnote von 8,4.
Emilia konnte sich auf dem Turnier in Weißenbach gleich zwei Mal platzieren. Sie erreichte mit „Sir Lanzelot“ den 2. Platz in der Dressurprüfung Klasse M* und den 3. Platz in der Dressurprüfung Klasse M**. Außerdem war das Paar noch auf dem Reitturnier Seelitz erfolgreich. Sie erreichten den 6. Platz in der Dressurprüfung Klasse M**.
Wir freuen uns mit den Reiterinnen und drücken weiterhin die Daumen.

Turniere, Turniere und noch mehr Turniere

Das Turnierfieber hat zwei von Pedros Schülerinnen wieder gepackt. Lia Teichmann konnte sich mit ihrem „Future Star“ auf dem Landesturnier in Rastede behaupten. Das Paar erhielt den 13. Platz in der Dressurprüfung Klasse M und erreichte in der Finalgesamtbewertung den 8. Platz.
Aber auch Evke Schröder war mit „Donna Deluxe“ wieder unterwegs. Das Paar erhielt den 2. Platz in der Dressurpferdeprüfung Klasse L.
Wir gratulieren den Reiterinnen ganz herzlich!

Ausbildungspferd in erster S-Dressur gleich platziert

Vergangenes Wochenende konnte Pedro sich in der Dressurprüfung Klasse S platzieren. Unterm Sattel hatte Pedro „Vapiti“, der sich in seiner allerersten S-Dressur gleich den 4. Platz sichern konnte.

Ausbildungspferde wieder unterwegs

Da trotz Corona-Pandemie immer mehr Turniere stattfinden, konnten auch zwei unserer jungen Ausbildungspferde ihr Können unter Beweis stellen.
Ausbildungspferd „Sultan“ erreichte zusammen mit Kira den 2. Platz in der Dressurpferdeprüfung Klasse L. Ausbildungspferd „Fernandez“ erhielt in der gleichen Prüfung eine Wertnote von 7,4, wurde aber leider nicht mehr platziert.
Wir freuen uns schon auf die nächste Möglichkeit unser Ausbildungspferde vorzustellen.


(Bild 1 und 2: Fernandez, Bild 3: Sultan)

Abkühlung an heißen Tagen

Bei steigenden Temperaturen kommen nicht nur wir Menschen schnell ins Schwitzen. Auch die Pferde sind oft nach dem Weide- oder Paddockgang erschöpft vom Wetter.
Deswegen spritzen wir die Pferde nach dem Weide- oder Paddockgang, an heißen Tagen mit kühlen Wasser ab. Natürlich langsam und mit Vorsicht um dem Kreislauf nicht zu schaden.
Die kühle Erfrischung tut den Pferden sichtlich gut. Und so manch ein Pferd spielt gerne eine kleine Runde mit dem Wasserstrahl.
Wie auch unser Hengst „Finorio“. (Siehe Bild)

Turniersaison beginnt mit Doppelsieg

Vergangenes Wochenende sicherte sich Lia Teichmann mit ihrem Pferd „Future Star“ gleich zwei Mal den 1. Platz. Sie gewannen auf dem Reitturnier Petersfehn die Dressurprüfung Klasse L auf Trense und die Dressurprüfung Klasse L auf Kandare.
Wir gratulieren der Reiterin und wünschen ihr weiterhin viel Erfolg.